Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld
01.02.2024

Bürokratie bremst Handwerk!

Umfrage zur Lage des Handwerks: Betriebe erwarten weniger Umsätze und beklagen bürokratische Hürden

Fast die Hälfte der Handwerksbetriebe geht von sinkenden Umsätzen in diesem Jahr aus. Neun von zehn Betrieben klagen über wachsende Bürokratielasten. Bei 60 Prozent der Betriebe geht inzwischen mehr als jede fünfte Arbeitsstunde in Bürokratiepflichten. Das ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld, die die beiden Kreishandwerksmeister Georg Effertz und Frank Wulfmeyer am Donnerstag vorgestellt haben.

„Unsere Betriebe fühlen sich durch immer neue Vorschriften zunehmend ausgebremst“, sagt Georg Effertz. Er kennt die Probleme mit den verschiedenen Dokumentations- und Nachweispflichten aus seinem eigenen Dachdeckerbetrieb. „Immer mehr Zeit verbringen wir mit Formularen und Vorgaben. Zeit, die uns für unsere eigentliche Arbeit fehlt. Mich überrascht nicht, dass bei der Frage nach den größten Herausforderungen die bürokratischen Hürden in unserer Umfrage in allen Handwerksberufen klar auf Platz 1 landen. Damit hat sie den Fachkräftemangel auf Platz 2 verdrängt.“ 

Bürokratieabbau als kostenloses Konjunkturprogramm

„49 Prozent unserer Betriebe rechnet in diesem Jahr mit sinkenden Umsätzen“, ergänzt Tischlermeister Frank Wulfmeyer. „Gerade in dieser Situation können bürokratische Vereinfachungen und beschleunigte Verfahren wie ein kostenloses Konjunkturprogramm wirken. Wir brauchen ein Stoppschild gegen neue Bürokratie. Bei ‚Kann-Entscheidungen‘ sollten Behörden im Zweifel für das Handwerk und für das Vorhaben entscheiden. Wir brauchen in den Behörden einen Genehmigt-Stempel für das Handwerk!“

Robuste Beschäftigtenzahlen erwartet

Nur ein Fünftel der Betriebe (19%) plant für 2024 steigende betriebliche Investitionen. Im Baugewerbe laufen die Auftragsbücher leer: Bei 60% der Betriebe reichen die Aufträge nicht länger als 2 Monate.

Aber es gibt auch positive Ergebnisse: „Trotz der kritischen Lage will die Mehrheit der Handwerksbetriebe die Beschäftigten halten.“, sagt Georg Effertz. „Zwei Drittel (66%) gehen davon aus, dass die Zahl der eigenen Mitarbeiter 2024 stabil bleibt. Das zeigt, dass die Handwerksbetriebe in unserer Region sehr robust sind. Damit das so bleibt, benötigen wir schnellstens bessere Rahmenbedingungen.“

Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld vertritt die Interessen des Handwerks im Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld und damit von 4.296 Betrieben mit 61.521 Mitarbeitenden.

Daneben ist die Kreishandwerkerschaft die Dachorganisation von 43 Handwerksinnungen, die als Arbeitgeberverbände die Interessen ihrer 2.300 Innungsbetriebe vertreten.

 

Alle News

Aktuelle Meldungen

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

22.04.2024


Als eine der Prüfungsbesten hat Valentine Unglaube ihre Ausbildung als Mechatronikerin für Nutzfahrzeuge abgeschlossen. ...
mehr dazu

Stellenausschreibung Büromanagement / Verwaltung

17.04.2024


Für unser Team in Gütersloh und Bielefeld suchen wir ab sofort Verstärkung. ...
mehr dazu

Rund 3.000 Besucher bei Berufs-Informations-Messe in Gütersloh

16.04.2024

BiB2024
Am Samstag fand die Berufs-Informations-Messe in Gütersloh statt. Mit rund 3.000 Besuchern war die Messe gut besucht. Bei insgesamt 120 Ausstellern konnten sich junge Menschen über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. ...
mehr dazu

ZukunftsWerkstatt der Kreishandwerkerschaft im Podcast

08.04.2024

Podcast
Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs sind ihr Ding: Christiane, Maike-Selina und Christian aus unserem neuen Team ZukunftsWerkstatt stellen sich im Podcast GT-JOBBS vor. Reinhören lohnt sich. ...
mehr dazu

In 50 Jahren 74 Tischler ausgebildet

02.04.2024

Goldener Meisterbrief
Reinhard Ahrens erhält Goldenen Meisterbrief ...
mehr dazu

Brötchen-Bürokratie

28.03.2024


Wir fordern weniger Bürokratie und mehr Vertrauen in das Handwerk. Um zu verstehen, um was es dabei geht, helfen konkrete Beispiele. Eine Dokumentation der ARD zeigt, wie mehr als 100 Vorschriften die Entstehung eines Sonntagsbrötchens begleiten. Hier kann man die Doku sehen... ...
mehr dazu

Neues Briefmarkenmotiv

25.03.2024

Briefmarke
Die Briefmarken zur Handwerkskampagne wurden um das neue Motiv „Zeit, zu machen“ ergänzt. Dieses und alle anderen Motive können im Online-Shop unter handwerksmarke.de ab einer Mindestbestellmenge von 20 Stück versandkostenfrei zum reinen Portowert geordert werden. Die Briefmarken zur Handwerkskampagne werden in vier unterschiedlichen Portostufen angeboten. ...
mehr dazu

40 Jahre im Dienste des Handwerks

22.03.2024

Verabschiedung
Die Kreishandwerksmeister Georg Effertz und Frank Wulfmeyer (v.l.n.r.) haben den Hauptgeschäftsführer Jürgen Sautmann gemeinsam mit Wegbegleitern, Ehrenamt und Mitarbeitern am Donnerstag feierlich verabschiedet. Alexander Kostka (r.) wird ab April Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld.
Bild: Mike-Dennis Müller
Jürgen Sautmann wird mit Feier im Lokschuppen in den Ruhestand verabschiedet ...
mehr dazu

UVH-Unternehmertag zum Thema Europa am 25.4.2024 in Düsseldorf

21.03.2024


„Europawahl 2024 - Was hat das Handwerk von Europa?“: Mit diesem Thema befasst sich der diesjährige Unternehmertag am 25. April in Düsseldorf. Der Unternehmertag wird vom Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH)in Kooperation mit HANDWERK.NRW und dem Westdeutschen Handwerkskammertag (WHKT) veranstaltet. ...
mehr dazu

Belastungsfähigkeit der Wirtschaft ist längst erreicht

20.03.2024


In einem gemeinsamen Pressestatement mit dem Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh e. V. und der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) warnt die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld vor einer Erhöhung der Hebesätze für Gewerbesteuer und Grundsteuer B in der Stadt Gütersloh. Die Belastungsgrenze für Unternehmen sei längst erreicht. ...
mehr dazu

Kleine Hände – Große Zukunft

13.03.2024


Kreishandwerkerschaft zu Gast bei Nachwuchshandwerkern in Baumheide. ...
mehr dazu

Handwerksnachwuchs feiert mit Abdelkarim

12.03.2024

Freisprechungsfeier 2024
Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft in der Stadthalle Gütersloh ...
mehr dazu

Handwerkskampagne: „Zeit, zu machen.“

07.03.2024


Die Handwerkskampagne startet wieder mit neuen Motiven. Im Mittelpunkt stehen authentische Bilder aus dem Arbeitsalltag von Handwerkerinnen und Handwerkern, die zeigen, welche zentrale Rolle diese für die Zukunft unseres Landes haben. Mit dabei auch der Bielefelder Bäckermeister Marc-Philip Lamm und sein Mitarbeitender Aboubacar Fadiga. ...
mehr dazu

Gemeinsam für Bürokratieabbau

01.03.2024

Ralph Brinkhaus (MdB) zu Gast bei der Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld
Ralph Brinkhaus (MdB) zu Gast bei der Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld ...
mehr dazu

Innungen wählen neuen Hauptgeschäftsführer

27.02.2024

Alexander Kostka
Alexander Kostka folgt auf Jürgen Sautmann  ...
mehr dazu
Unsere Partner





Impressum | Datenschutz