Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld
16.02.2024

„Wir brauchen keinen schwachen Staat, sondern einen Staat, der das Richtige tut“

Kreishandwerkerschaft lädt zum Aschermittwochstreffen der Arbeitgeber GT in die Tischlerei Voltmann ein.

„Die Gesellschaft hat sich verändert. Alles soll besser, schneller, grüner und nachhaltiger werden.“, sagt Georg Effertz zum Auftakt des Aschermittwochstreffens der Arbeitgeber GT. „Doch wie ist das machbar, in Zeiten von Fachkräftemangel, leeren Haushaltsklassen und steigender Bürokratie?“ Damit leitete der Kreishandwerksmeister den Vortrag des Referenten Dr. Michael Thöne, Direktor des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstitut an der Universität Köln, ein.

Investitionsrückstände, Klimaschutz und Digitalisierung in Kommunen

Dieser zeigte sich zunächst sehr beeindruckt von der Tischlerei Voltmann am Westring in Rheda-Wiedenbrück, die sich als Gastgeberein des diesjährigen Aschermittwochstreffens von ihrer besten Seite zeigte. Entlang der modernen Produktionslinie konnten die Gäste sehen, wie effiziente Prozesse, Automatisierung und Digitalisierung in einem Handwerksbetrieb aussehen können.
Doch wie ist es mit der Zukunftsfähigkeit der Kommunen in NRW bestellt? Dr. Thöne baute seinen Vortag auf die Ergebnisse einer jährlichen Befragung aller Finanzbeauftragten der Kommunen und Kreise in Deutschland auf. Dabei lag der Schwerpunkt auf den drei Hauptkriterien: Investitionsrückstände, Klimaschutz und Digitalisierung. Der Wust an Förderanträgen würde häufig zu Investitionsrückständen führen sowie auch die Menge an Dingen, die umgesetzt werden sollen. „Priorisierung heißt da das Zauberwort“, so der Referent. Letztendlich könne nicht jeder Wunsch in Erfüllung gehen. Beim Klimaschutz seien zwar oftmals ambitionierte Ziele gesteckt worden, für die konkrete Umsetzung fehle es vielfach doch es scheitere immer wieder am nötigen Geld zur Umsetzung. Bei der Digitalisierung sei in Deutschland noch deutlich Luft nach oben.

Verwaltung muss sich künftig stärker fokussieren

„Es gibt noch viel zu tun. Packen wir es an“, meinte Thöne. Doch wer packt es an? Es scheitere nicht nur am Geld alleine, sondern auch am Fachkräftemangel. Die Forderungen des Handwerks nach Bürokratieabbau passten zu den aktuellen Herausforderungen, doch so Thöne, der Bürokratieabbau würde traditionell an den Bürokraten scheitern.
Durch den demografischen Wandel würden sich die aktuellen Probleme des Fachkräftemangels zukünftig noch deutlich verschärfen. Deshalb gehe es laut Thöne nicht darum, weniger Staat zu fordern, sondern eine stärkere Fokussierung auf die zentralen Aufgaben: „Wir brauchen keinen schwachen Staat, sondern einen Staat, der das Richtige tut“. Weniger Bürokratie, KI und moderne Technik seien deshalb nicht das Problem sondern zentrale Elemente für die Lösung. Der große Job derzeit sei es, diese Pferdestärken auf die Straße zu bringen.
Bei Getränken und Fingerfood gab es im Anschluss noch reichlich Gelegenheit zum Austausch, denn dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch alle Branchen.

Arbeitgeber GT und der Politische Aschermittwoch

Unter dem Dach „Arbeitgeber GT“ arbeiten Unternehmerverband, Kreishandwerkerschaft, Landwirtschaftlicher Kreisverband und Handelsverband gemeinsam für wettbewerbsfähige und nachhaltige Arbeitsbedingungen im Kreis.  Arbeitgeber GT steht für Mitgliedbetriebe mit rund 80.000 Beschäftigten im Kreis Gütersloh sowie für eine branchenübergreifende Vertretung der tarif- und sozialpolitischen Positionen.
Zum Politischen Aschermittwoch laden die Arbeitgeber GT Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft ein, um mit ihnen aktuelle Themen zu diskutieren. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung von der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld organisiert.

Alle News

Aktuelle Meldungen

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

22.04.2024


Als eine der Prüfungsbesten hat Valentine Unglaube ihre Ausbildung als Mechatronikerin für Nutzfahrzeuge abgeschlossen. ...
mehr dazu

Stellenausschreibung Büromanagement / Verwaltung

17.04.2024


Für unser Team in Gütersloh und Bielefeld suchen wir ab sofort Verstärkung. ...
mehr dazu

Rund 3.000 Besucher bei Berufs-Informations-Messe in Gütersloh

16.04.2024

BiB2024
Am Samstag fand die Berufs-Informations-Messe in Gütersloh statt. Mit rund 3.000 Besuchern war die Messe gut besucht. Bei insgesamt 120 Ausstellern konnten sich junge Menschen über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. ...
mehr dazu

ZukunftsWerkstatt der Kreishandwerkerschaft im Podcast

08.04.2024

Podcast
Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs sind ihr Ding: Christiane, Maike-Selina und Christian aus unserem neuen Team ZukunftsWerkstatt stellen sich im Podcast GT-JOBBS vor. Reinhören lohnt sich. ...
mehr dazu

In 50 Jahren 74 Tischler ausgebildet

02.04.2024

Goldener Meisterbrief
Reinhard Ahrens erhält Goldenen Meisterbrief ...
mehr dazu

Brötchen-Bürokratie

28.03.2024


Wir fordern weniger Bürokratie und mehr Vertrauen in das Handwerk. Um zu verstehen, um was es dabei geht, helfen konkrete Beispiele. Eine Dokumentation der ARD zeigt, wie mehr als 100 Vorschriften die Entstehung eines Sonntagsbrötchens begleiten. Hier kann man die Doku sehen... ...
mehr dazu

Neues Briefmarkenmotiv

25.03.2024

Briefmarke
Die Briefmarken zur Handwerkskampagne wurden um das neue Motiv „Zeit, zu machen“ ergänzt. Dieses und alle anderen Motive können im Online-Shop unter handwerksmarke.de ab einer Mindestbestellmenge von 20 Stück versandkostenfrei zum reinen Portowert geordert werden. Die Briefmarken zur Handwerkskampagne werden in vier unterschiedlichen Portostufen angeboten. ...
mehr dazu

40 Jahre im Dienste des Handwerks

22.03.2024

Verabschiedung
Die Kreishandwerksmeister Georg Effertz und Frank Wulfmeyer (v.l.n.r.) haben den Hauptgeschäftsführer Jürgen Sautmann gemeinsam mit Wegbegleitern, Ehrenamt und Mitarbeitern am Donnerstag feierlich verabschiedet. Alexander Kostka (r.) wird ab April Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld.
Bild: Mike-Dennis Müller
Jürgen Sautmann wird mit Feier im Lokschuppen in den Ruhestand verabschiedet ...
mehr dazu

UVH-Unternehmertag zum Thema Europa am 25.4.2024 in Düsseldorf

21.03.2024


„Europawahl 2024 - Was hat das Handwerk von Europa?“: Mit diesem Thema befasst sich der diesjährige Unternehmertag am 25. April in Düsseldorf. Der Unternehmertag wird vom Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH)in Kooperation mit HANDWERK.NRW und dem Westdeutschen Handwerkskammertag (WHKT) veranstaltet. ...
mehr dazu

Belastungsfähigkeit der Wirtschaft ist längst erreicht

20.03.2024


In einem gemeinsamen Pressestatement mit dem Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh e. V. und der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) warnt die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld vor einer Erhöhung der Hebesätze für Gewerbesteuer und Grundsteuer B in der Stadt Gütersloh. Die Belastungsgrenze für Unternehmen sei längst erreicht. ...
mehr dazu

Kleine Hände – Große Zukunft

13.03.2024


Kreishandwerkerschaft zu Gast bei Nachwuchshandwerkern in Baumheide. ...
mehr dazu

Handwerksnachwuchs feiert mit Abdelkarim

12.03.2024

Freisprechungsfeier 2024
Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft in der Stadthalle Gütersloh ...
mehr dazu

Handwerkskampagne: „Zeit, zu machen.“

07.03.2024


Die Handwerkskampagne startet wieder mit neuen Motiven. Im Mittelpunkt stehen authentische Bilder aus dem Arbeitsalltag von Handwerkerinnen und Handwerkern, die zeigen, welche zentrale Rolle diese für die Zukunft unseres Landes haben. Mit dabei auch der Bielefelder Bäckermeister Marc-Philip Lamm und sein Mitarbeitender Aboubacar Fadiga. ...
mehr dazu

Gemeinsam für Bürokratieabbau

01.03.2024

Ralph Brinkhaus (MdB) zu Gast bei der Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld
Ralph Brinkhaus (MdB) zu Gast bei der Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld ...
mehr dazu

Innungen wählen neuen Hauptgeschäftsführer

27.02.2024

Alexander Kostka
Alexander Kostka folgt auf Jürgen Sautmann  ...
mehr dazu
Unsere Partner





Impressum | Datenschutz